Tierisch gute Lehrerin

01.05.2018

Eine Lehrerin namens Emmi

 

Hallo, ich bin Emmi, die neue tierisch freundliche „Lehrerin“ an der Erich Kästner-Schule.

Ich bin eine zweijährige Miniaussiedoodle-Hündin, habe dunkle Augen und werde zukünftig meine Rudelführerin Frau Siegwarth als Schulhund begleiten.

Nicht missverstehen: Schulhunde leben nicht in der Schule, sondern als Familienhunde in ihrem Rudel.

Natürlich kann ich als Hund nicht einfach in die Schule spazieren und unterrichten, dafür muss ich schon gemeinsam mit meinem Frauchen eine sehr strenge Ausbildung absolvieren und ein geeignetes Wesen mitbringen. Das habe ich natürlich.

Genau wie bei meinen menschlichen Kollegen, ist das wichtigste die Liebe zu Kindern - ich liebe Kinder.

Meine Anwesenheit im Unterricht soll sich positiv auf das Klassenklima, die Lernleistung, das Verantwortungsbewusstsein und allgemein auf die Einstellung zur Schule auswirken.

Ich bin gespannt auf meine neue Aufgabe und freue mich sehr auf meinen Einsatz in der Schule.

Ihr werdet sicherlich mal wieder von mir hören.

 

Eure Emmi