Kreismeisterinnen im Handball

20.12.2017

Handball Kreismeisterschaft der Mädchen

 

Die Ereignisse von denen ich berichten möchte trugen sich an einem Dezembertag im Jahr 2017 nach der Geburt Jesu Christi zu. Neun tapfere Streiterinnen machten sich auf um nach der Handballkrone im Kreis zu greifen. Ins ferne Tarp hatte man gerufen um dort einen Wettstreit durchzuführen. Der Gewinner sollte für ein Jahr lang den Titel des „Kreismeisters weibliche Jugend WIII“ tragen. Begleitet vom jungen Knappen Matthis und dem gebrechlichen, von vielen Handballduellen gezeichneten Herrn Bachmann gingen die jugendlichen Maiden voller Vorfreude in die erste Begegnung. Nach einem zähen Beginn erkämpften sie sich einen Sieg gegen die Jungfern aus Handewitt. In den nächsten Partien wurde der Domschule Schleswig und den Satrupern deutlich gezeigt wie in Silberstedt Handball gespielt wird.

Nach diesen drei Spielen hatten unsere Protagonistinnen ihre Hand schon fast an der Krone und einen Fuß auf dem Thron, doch ein Problem tat sich auf!

Der Angstgegner aus Kappeln hatte sich in den Kämpfen als Finalgegner qualifiziert. Voller Spannung erwartete die Truppe das Spiel. Unterstützt durch eine glorreiche taktische Unterstützung des Knappen und die weisen Worte des altgedienten Recken stürzten sich die Silberstedter, wie einst Jeanne D’Arc, in den Kampf.

Ball um Ball ging auf das Tor der Kappelner nieder, wie im Rausch spielten unsere Heldinnen und so konnten sie schnell eine 3 Tore Führung herausspielen. Kaum eine Möglichkeit bot sich den Gegnern und wenn sie doch einmal durch die Abwehrreihen kamen, dann stand dort ein ums andere Mal eine glänzende Torfrau. In der zweiten Halbzeit spielten sie dann wie eine gut geölte Maschinerie und bauten den Vorsprung deutlich aus.

Ungefährdet legten sie die Hände an die Krone und setzten sie sich auf: Handball Kreismeister 2017

 

Im Februar werden wir beim Bezirksentscheid sehen, wie die Geschichte weitergeht.

C.Bachmann

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kreismeisterinnen im Handball