Abschlussfahrt Berlin

02.10.2017

Abschlussfahrt nach Berlin

 

Am 11.9. bis 15.9.17 machten sich die Jugendlichen der 9a, 10a und 10b mit ihren Klassenlehrern auf den Weg nach Berlin. Gegen 8.30 Uhr startete der Bus Richtung Bundeshauptstadt. Wir kamen nach ein paar kürzeren Staus gegen 16 Uhr im Steps Hotel an. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, erkundeten wir in kleineren Gruppen die nähere Umgebung des Hotels. Abends fielen einige früher, andere später in die Betten.

Am Dienstag fuhren wir in das Stasigefängnis Hohenschönhausen. Jede unserer Gruppen wurde von einem Zeitzeugen durch dieses Gefängnis geführt. Es war beeindruckend und zugleich zutiefst erschreckend, was auf diesem Gelände noch vor drei Jahrzehnten mit Menschen passierte, die sich gegen die Diktatur in der ehemaligen DDR stellten. „Unser“ Zeitzeuge, Herr Ebert, schilderte die dort von ihm am eigenen Leid erfahrene Unmenschlichkeit. Tief berührt gingen wir aus dieser Gedenkstätte wieder hinaus. Nach diesem Erlebnis brachte uns der Bus in die Berliner Innenstadt und viele aßen dort zu Mittag oder gingen shoppen. Abends stand der Besuch der Disco „Matrix“ auf dem Programm.

Am Mittwoch erkundeten wir das Spionage-Museum. Nach ein bisschen Freizeit trafen wir uns alle unten am berühmten Fernsehturm der Stadt. Es ging in schwindelerregende Höhen, aber oben wurden auch die Ängstlichen von uns mit einem tollen Blick über die Stadt belohnt. Nach dem Sonnenuntergang machten wir uns alle gemeinsam auf den Weg zurück ins Hotel.

Am Donnerstag stand der Besuch des Bundestages an. Nachdem alle den gründlichen Sicherheitscheck passiert hatten, nahmen wir auf den Besucherrängen des Plenarsaals Platz. Dort erklärte uns ein Mitarbeiter des Hauses, was es mit der Verteilung der Sitze dort auf sich hat, wo Frau Merkel sitzt und welche geschichtsträchtigen Ereignisse sich in diesem Gebäude bereits ereignet haben. Danach durften wir wieder einen Blick über die Stadt erhaschen. Es ging in die gläserne Kuppel des Reichstagsgebäudes. Mit einem elektronischen Guide im Ohr konnte der aufmerksame Zuhörer sich die verschiedenen Gebäude im 360 – Gradwinkel erklären lassen. Nach einer Stärkung im Hotel machten sich alle Abschlussschüler erneut auf den Weg in die Innenstadt. Dort schauten wir uns das Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ an. Ein tolles Bühnenbild, hervorragenden Schauspielerinnen und Schauspieler und grandiose Musik machten diesen Abend unvergesslich. Ein letztes Mal schliefen wir in den Betten des Steps Hotels, um dann am Freitag die Heimreise nach Silberstedt anzutreten. Es war eine tolle Klassenfahrt, die uns allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleibt.