Baumaßnahme: B 201 OD Silberstedt

Baustelleninformation

Die Arbeiten für die Fahrbahndeckenerneuerung der B 201 innerhalb der Ortsdurchfahrt             
Silberstedt gehen dem Ende entgegen. 

Anstehende Sperrung

Um die Vorarbeiten für den letzten Asphaltierungseinsatz zwischen dem Kreisverkehrsplatz und der Einmündung Tükeslih abschließen zu können, ist es erforderlich die Strecke für den Verkehr zu sperren. Die Umleitung erfolgt aus Richtung Schleswig kommend über Klein Rheide – Hollingstedt (U4) und aus Jübek kommend wird der Verkehr entsprechend über Esperstoft –Treia (U2) wieder auf die B 201 geführt. Aus Richtung Husum kommend wird der Verkehr über Hollingstedt – Klein Rheide – Schuby (U1) geführt.

Die Sperrung wird in der Nacht vom 16. Mai auf den 17. Mai ab 00:00 Uhr eingerichtet und dauert bis zum 21.Mai 2021 ca. 18:00 Uhr an.
Bei diesen Arbeiten kommt es zu Sperrungen, in denen direkte Anlieger*innen der B 201 – in Abschnitten ohne alternative Straßenanbindung – Grundstücke nicht mit dem Fahrzeug anfahren können.


Die gesamte Fahrbahnfläche wird am 18.05.2021 gereinigt und mit einem bitumenhaltigen Bindemittel angespritzt. Die Fläche sollte bis zum vollständigen 
abbinden des Bindemittels nicht betreten werden.
Das Gewerbegebiet Tükeslih bleibt aus Fahrtrichtung Schleswig kommend weiterhin anfahrbar. 
Für weitere Arbeiten wird die Einbahnstraßenregelung am 21. Mai wiedereingerichtet. Im Laufe des 28.05.2021 wird die Einbahnstraßenregelung dann aufgehoben und es stehen dann wieder beide Fahrtrichtungen zur Verfügung. Die verbleibenden Arbeiten werden dann unter Einsatz einer mobilen Lichtsignalanlage ausgeführt.
Zeitweise kann es daher dazu kommen, dass direkte Anlieger der B 201 in dem genannten Abschnitt ohne alternative Straßenanbindung stundenweise nicht mit dem Fahrzeug von oder zu ihrem Grundstück gelangen, so dass es auch erforderlich werden kann, Fahrzeuge außerhalb des jeweiligen Bereiches abzustellen. 
Die fußläufigen Verbindungen werden sichergestellt. Auch mit Einschränkungen des ÖPNV ist zu rechnen.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an die unten genannten Ansprechpartner. 
Der LBV.SH bittet um Verständnis für die unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen und rücksichtsvolles Verhalten zum Schutze der auf der Baustelle Beschäftigten.


Freundliche Grüße
Andreas Jürgensen
LBV.SH

Schleswiger Str. 55, 24941 Flensburg

Telefon: (0461) 90309-194
Mobil:    (0151) 40 48 12 91
Telefax: (0461) 90309-185 
MailTo: Andreas.Juergensen(at)lbv-sh.landsh.de 
Internet: www.lbv-sh.de
 

 

Beitrag von:
Fabian Bleyer